Mit Manuela Schwesig und der SPD auf 39,6 Prozent!

Im Ergebnis der MV-Wahl am 26. September erreichten SPD-Spitzenkandidatin und Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und die SPD 39,6 Prozent – ein absolutes Traumergebnis.

Mit PAHNKE Hamburg entwickelten die Markenspezialisten der PAHNKE Group Strategie, Positionierung und die Kampagnengestaltung von Plakaten bis TV-Spot und den Claim #gemeinsaMVoran. Dieser beinhaltet neben dem verortenden Verweis auf die Heimat Mecklenburg-Vorpommern die Werte Zusammenhalt und Zukunft.

Mediaplanung und Ausspielung der Kampagne erfolgten über die Kompetenz von PINC Media. Für Social Media und die Homepage stand PUSHH mit seiner digitalen Expertise.

Lazlo Kadar als Regisseur für den Wahlwerbespot

Den Wahlwerbe-Spot drehte PAHNKE Hamburg mit Manuela Schwesig auf Rügen. Er präsentiert die Ministerpräsidentin, so wie sie ist: bodenständig und verantwortungsvoll. Als Regisseur fungierte Lazlo Kadar, der schon Gerhard Schröders Wahlkampfspot 1996 umsetzte.

Emotionaler Wahlwerbespot “Die Frau für MV”

Das mutig reduzierte Plakat mit der Headline „Die Frau für MV“ sorgte zudem über die Landesgrenzen hinaus für Furore. Es zeigt zwar ein Motiv von Schwesig, fotografiert von Max König, aber die Kreativen Hamburger verzichteten sowohl auf den Namen der Ministerpräsidentin wie auch auf den Absender, die SPD.

„Ich bedanke mich bei den Beteiligten beider Agenturen.“, sagt Manuela Schwesig, Vorsitzende und Spitzenkandidatin der SPD Mecklenburg-Vorpommern. „Sie haben die SPD und mich ganz persönlich optimal durch den Wahlkampf begleitet mit Ideen und sehr viel Einfühlvermögen. Die professionelle und überaus menschliche Zusammenarbeit hat ungemein viel Spaß gemacht.”

Die Fakten zu den Kampagnenmachern:

Kunde: SPD-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern
Regie: László Kadar
Fotograf: Maximilian König
Agentur: PAHNKE Group
Verantwortlich auf Agenturseite:
Jan Rexhausen, Katrin Flügel, Michael Zimmermann, René Völz, Jens-Jürgen Krüger, Lorena Schmitz, Patrizia Presi, Alexander Glück, Esther Schmidt, Kristina Fehlau, Marc Schwieger, Patrick Höchstetter, Julian Smitter, Angela Frenz